Einweihungsfeier Neuer Relaisstandort Weinbergerhaus

  • 01.10.17 11:00
  •   Treffen OE7 ÖVSV Dachverband

Einweisung: OE7XWT - Relais Weinbergerhaus

438,600 MHz -7,6, 77Hz Subaudioton

Analog und C4FM

Webseite: http://www.weinbergerhaus.at

Email: mail@weinbergerhaus.at

Tel.: +43 664 2564760

 

Das Weinbergerhaus ist eine privat betriebene Schutzhütte auf 1.272m Höhe im Kaisergebirge, oberhalb von Kufstein. Das Haus befindet sich am Brentenjoch im Naturschutzgebiet Kaisergebirge. Die Schützhütte hatte auf Grund der Lage ehemals auch den Namen Brentenjoch-Hütte. Richtung Westen blickt man hinunter ins Inntal und auf Kufstein und Kiefersfelden, im Norden ist bei klarer Luft Rosenheim zu erahnen. Östlich des Weinbergerhauses befindet sich der Gamskogel (1.449 m) und eine hügelige Alm mit Milchkühen im Sommer. Im Süden beeindrucken die schroffen Felsen des Wilden Kaisers mit ihren Lichtspielen vor allem beim Sonnenauf – und – untergang. Von der Terasse hat man eine einzigartige Aussicht ins Inntal und die Bayerische und Tiroler Bergwelt. Umgeben vom Naturschutzgebiet Wilder Kaiser bietet das Weinbergerhaus Ruhe und Erholung in schönster Landschaft – und nun auch ein Amateurfunkrelais! Man erreicht es mit dem Kaiserlift oder zu Fuß.

 

Wer Lust hat kann natürlich schon am Samstag heraufkommen den Besuch mit einer Wanderung in der Umgebung verbinden und einen gemütlichen Abend am Weinbergerhaus verbringen. Reservierungsanfragen bitte rechtzeitig ausschliesslich per E-Mail oder über das Reservierungsformular vom Weinbergerhaus. Deine Buchung wird vom Wirt schriftlich bestätigt, danach ist der Übernachtungsplatz fest für Dich reserviert.

 

Anreise:

Inntalautobahn A12, Ausfahrt Kufstein Nord. Weiter Richtung Stadtmitte der Beschilderung "Kaiserlift" folgen. Kostenpflichtiger Parkplatz an der Talstation.

 

Wanderung zum Weinbergerhaus in ca. 2h:

Am südlichen Ende des Parkplatz den kleinen Weg entlang, links auf einen Fahrweg. Vor dem letzten Haus nach rechts in einen schmalen Pfad. Auf diesem den Sessellift unterqueren und über die Skipiste bis zur Theaterhütte. Dort dem Wegweiser "Dickichtkapelle“ folgen. An der Kapelle scharf rechts und über eine Forststraße, kurz danach auf die Asphaltstraße, welche vom Tal herauf führt. Hier links bis zum Hinterduxer Hof. Leicht bergab und links in die steile Mountainbike-Schiebestrecke (Wegweiser Duxer Alm, Brentenjoch). Oberhalb des alten Lifthäuschens rechts dem breiten Wanderweg folgen. Die Straße kreuzen und geradeaus Richtung "Kaindlhütte/Weinbergerhaus/Aschenbrenner". Wieder auf die Forststraße und rechts weiter Richtung DuxerAlm, auf dem Hauptweg bleiben und der Beschilderung zum Weinbergerhaus folgen.

 

Vom Holzplatz Mitterndorferstrasse auf der Forststraße zur Waldkapelle, danach an der Abzweigung links haltend zur Duxer Alm. Den Wegweisern Richtung Brentenjoch-Weinberghaus folgend zur Abzweigung (Schneerosenweg). Hier wieder links weiter bis zum Brentenjoch, dann rechts ab und die letzten Meter etwas steiler zum Weinbergerhaus.

 

Mit dem Kaiserlift dauerts 20 Minuten:
Fahrt über die Station Duxer Alm bis zur Bergstation Brentenjoch. Von der Bergstation dem Wanderweg folgen und rechts Richtung Weinbergerhaus (in Sichtweite).

Der Lift ist vom 1. Mai bis zum 31. Oktober von 8:30 bis 16:30 Uhr in Betrieb.

 

 

 

Wirt Tobias Siegl, der uns dankenswerterweise bei der Errichtung und beim Betrieb des neuen Amateurfunkrelais wohlwollend unterstützt hat, und Relaisverantwortlicher Michael „Mich“, OE7MPI freuen sich schon auf euer zahlreiches Erscheinen.

 

Ich bedanke mich bei allen an diesem Projekt Beteiligten für ihre Arbeit an dem neuen Relais.

Empfangsberichte bitte per E-Mail an oe7mpi@oevsv.at.

 

Manfred Mauler, OE7AAI

Landesleiter

 

 

 

Save the Date!

HAMNET Bigdays

8. September 2017 12:00 -  9. September 2017 17:30

Lust auf einen Kurzurlaub im Zillertal mit Amateurfunk-aktivitäten im goldenen Tiroler Herbst?

Weiterlesen

Internationale Termine

Rolf Baumgarten, ON4LEA, veröffentlicht auf seiner Website Termine von Funk-Flohmärkten und Amateurfunk-Messen in ganz Europa